Die feine Kaffemanufaktur

Kultur

So viele unterschiedliche Kaffeevarianten man entdecken kann, so vieles kann man auch über den Kaffee selbst und seine Kultur ergründen! Wirft man einen Blick zurück in die Vergangenheit, so findet sich der Ursprung des Kaffees im Hochland von Äthiopien; genauer gesagt in der Region Kaffa. Was die Kaffeegewinnung betrifft, entwickelte sich diese erst mit der Zeit zu der, wie man sie heute kennt. Anfangs verzehrten die Menschen die kirschähnlichen, roten Beeren als ganze Frucht. Erst ca. 1000 Jahre nach Christi Geburt wurde begonnen, die grünen Kerne in Wasser zu kochen und daraus ein aromatisches Getränk zu brauen. Letztendlich brachten aber erst weitere Jahrhunderte später die Araber das Verfahren des Kaffeeröstens und Mahlens hervor. Schaut man nach Europa, so begann hier die Geschichte des Kaffees im 17. Jahrhundert. In ganz Europa entstanden nach und nach Kaffeehäuser, so auch um das Jahr 1650 in Venedig. Die Italiener sind weltweit eines der führenden Kaffeevölker und das braun-schwarze Gebräu gehört zu Italien wie die Luft zum Leben. Von morgens bis abends dreht sich alles um dieses charakteristische Getränk: dem Cappuccino oder Milchkaffe als Start am Morgen folgen über den Tag verteilt mehrere Espressi, das Nationalgetränk schlechthin. Ob Espresso lungo oder macchiato, das Variantenreichtum ist vielschichtig.

© 2020 Rizza Caffè

  • Facebook - Grau Kreis
  • Instagram - Grau Kreis